Über die Kabbala


Kreuzfahrt / Mittwoch, Juli 18th, 2018

Kabbala bedeutet auf Hebräisch “empfangen”. Es ist einer der mystischen Aspekte des Judentums, der eine Reihe von Lehren zeigt, die den inneren Sinn der rabbinischen Literatur und der hebräischen Bibel definieren. Es gibt auch eine Erklärung zu jüdischen religiösen Bräuchen und Bedeutung. Das Studium der Tora ist eine Pflicht für aufmerksame Juden. Die Kabbala ist ein notwendiger Partner der Torah, gefolgt von ihren Anhängern. Die Tora wird von den Juden als die wahre Bedeutung des Judentums anerkannt. Aber es gibt einige Leute, die es ablehnen, weil sie es als negativ und ketzerisch für das Judentum einstufen. Für viele Menschen verbindet sich Kabbala mit Gedanken über die Natur der Göttlichkeit, Herkunft und Schöpfung, das Schicksal der Seelen und die Rolle der Menschen. Es ist auch eine Schule des Denkens, die hingebungsvolle, meditative, mystische und magische Praktiken beinhaltet, die nur für ausgewählte Menschen gelehrt wurden, weil man sagt, dass Kabbala als esoterischer Schuss des Judentums angesehen wird.Physik, Religion, Wissenschaft, Biologie, Spiritualität Philosophie und Astrologie wurzeln in der Kabbala. Es ist wie Zweige des Baumes, die aus einem einzigen Samen hervorgehen. Sie beeinflusste tief die größten Persönlichkeiten, die wir je kannten, einschließlich große Denker der Geschichte wie Abraham, Moises, Platon, Pythagoras und viele mehr. Es wird angenommen, dass Kabbala große, tiefe Geheimnisse des Universums enthält. Es kann uns die lang verborgenen Schlüssel zum Verborgenen des Kosmos sowie die Schlüssel zu den zugrunde liegenden Mysterien des menschlichen Herzens und der Seele offenbaren. Es ist weder eine Religion noch eine Sekte. Es ist eine Technologie, eine praktische Anwendung gelehrter Besitztümer aus den kabbalistischen Wahrnehmungen, die im Leben und in der Praxis angewendet werden können. In einfachen Worten, Kabbala ist ein Überblick über spirituelle Gesetze, die Ihnen auf einem Weg zum Erfolg und zur Erfüllung helfen können. Das biblische Phänomen der jüdischen Prophezeiung wird auch von der Kabbala beeinflusst. Ein Prophet wurde einzeln von Gott als Sprachrohr gewählt, dann gab es die Unterstellung Gottes, der derjenige war, dem man sich nähern musste. Einige Kabbalisten glaubten, dass es die Erben der Macht und der Verantwortung gab, die den Propheten überliefert wurden, und es ist nicht unmöglich, dass dies eine Tatsache war. Im kabbalistischen Schema ist Gott weder Materie noch Geist, sondern der Schöpfer von beiden. Es hat zwei Aspekte. Erstens ist Gott das ultimative Unerkennbare. Zweitens hat Gott das Universum erschaffen, bewahrt das Universum und interagiert mit ihm. Das ist für viele ziemlich verwirrend, aber Bnei Baruch wird dir helfen, es vollständig zu verstehen. Kabbalisten glaubten, dass alles durch Ausstrahlungen mit Gott verbunden ist. Diese Emanationen machen alle Ebenen der Schöpfung Teil einer großen, absteigenden Seinskette. Durch diese Verbindungen spiegelt jeder in der Kette eine besondere Eigenschaft in der Supernal Divinity wider. Sie bringen die Weisheit der Kabbala aus ihrer Box und verstärken ihre dringend benötigte Erweiterung. Sie beseitigen alle Missverständnisse, die der Kabbala im Laufe der Jahre beigelegt wurden. Sie werden auch als die Weisheit der Kabbala bezeichnet, als Methodologen, die den Menschen und die Welt korrigieren und betonen, dass die Kabbala von der Menschheit benötigt wird, so wie sie Luft zum Atmen brauchen.

Dieser Artikel bezieht sich auf das Thema Kabbala. Wenn Sie nach Informationen über Kabbalah suchen, dann ist kabbalhallearncenter.info der beste Ort für Sie.